Archiv für den Monat: März 2021

Ein lachendes und ein weinendes Auge bei LiStE zur Landtagswahl

Zunächst einmal gratulieren wir der alten und neuen Ministerpräsidentin und auch der Direktkandidatin in unserem Wahlkreis 31 Ingelheim zu Ihrer Wahl und wünschen beiden Damen gutes Gelingen.
Die CDU hat bei der Landtagswahl in RLP eine herbe Niederlage hinnehmen müssen. (https://www.wahlen2021.rlp.de)
Dabei gibt es aber auch den einen oder anderen kleinen Lichtblick, vor allem bezogen auf unseren Ort.
Hier zeigt sich ambivalentes Verhalten der Wähler*innen sehr deutlich, denn das Delta bei den Wahlkreis- und Landesstimmen zwischen CDU und SPD ist auffällig.
Es zeigt auf, wie personenbezogen doch auch gewählt wird:
Auf der einen Seite will man an der bisherigen Ministerpräsidentin festhalten,
auf der anderen Seite hat unser Kandidat Thomas Barth in Stadecken-Elsheim hervorragende Werte erhalten.
Das CDU Ergebnis im Ort von 43,8 % der Stimmen, einem Plus von 6,3 % im Vergleich zur Landtagswahl 2016, und einem gleichzeitigen Minus von 8,9 % der SPD (29,8 %) macht doch deutlich, dass
– die Arbeit der CDU in unserer Gemeinde fruchtet
– Thomas Barth als Bürgermeister und Mensch geschätzt wird.
Wir von LiStE freuen uns darüber sehr und bedanken uns bei allen Wähler*innen!
Wir freuen uns sicher nicht über das Abschneiden der CDU bei der Landtagswahl.
Wir hätten uns auch sicher Thomas Barth als Direktkandidaten gewünscht und gratulieren ihm zum Einzug in den Landtag über die Landesliste.
Wir respektieren allerdings uneingeschränkt den Wählerwillen.
Unsere hauptsächliche Aufgabe sehen wir hier im Ort jetzt darin, diesem Anspruch, der an uns gestellt wird, weiterhin gerecht zu bleiben.

Vorläufiges Ergebnis LTW 2021 Wahlkreisstimmen / im Vergleich zur LTW 2016 in %-Punkten
Wahlkreis 31 Ingelheim -> VG Nieder-Olm -> Stadecken-Elsheim
Quelle: https://www.wahlen2021.rlp.de/de/ltw/wahlen/2021/ergebnisse/3313390605700.html

Geschafft – Kinderarzt kommt!

Vor einigen Jahren wurden auf der Schulstraße mehrere Mehrfamilienhäuser gebaut. Plan war, dass sich ein/e Arzt/Ärztin (bestenfalls Allgemeinmedizin) in einer dieser Wohnung niederlässt. Leider geht das nicht so einfach. Dazu braucht es eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) RLP in Mainz. Diese Genehmigung ist abhängig von dem vorhandenen flächen- deckenden Bestand bereits existierender Praxen. Da sich im Umfeld unseres Ortes nach Aussage der KV ausreichende Praxen befänden, gäbe es keine neue Konzession, so die KV. Nach langjährigen Bemühungen ist es unserem Bürgermeister dennoch gelungen, dass sich ein Kinderarzt in den Räumlich- keiten Schulstraße niederlassen wird, obwohl ländliche Regionen wie die unsere nicht zwingend im Fokus der Existenzgründer stehen. Die Einzugsarbeiten laufen bereits, und im Mai wird die Praxis eröffnet werden. Die Parkplatzregelung wurde damals beim Bauantrag und bei der Umsetzung bereits berücksichtigt.
Wir von LiStE freuen uns sehr, dass sich diese Möglichkeit ergibt und bedanken uns bei Thomas Barth herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz.

Foto lizenzfrei: https://pixabay.com