Spende der CDU Stadecken-Elsheim für Flutopfer

„Wie können wir die Flutopfer unterstützen?“ Diese Frage stellte sich der örtliche CDU Vorstand kurz nach der Flutkatastrophe im Ahrtal. Und dann wurde folgende Idee geboren: Wir stellen einen Wein- und Essensstand an der Stadecker Warte auf und verköstigen die Wanderer der beliebten und belebten „Hiwweltour Stadecker Warte“. Gesagt – getan. Am Sonntag, dem 22. August 2021 war es soweit. Da die Stadecker Kerb coronabedingt ausfiel, nutzten Viele den Tag zum Wandern. Zwar regnete es kurzzeitig, aber die Natur gab ein wunderschönes Bild dabei ab. Der Regenbogen ist ein Symbol der Hoffnung und steht für die Hilfsbereitschaft und Solidarität vieler tausend Menschen in dieser Katastrophe. 

Und es wurde ordentlich getrunken und gegessen. Das Team der CDU und Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Thomas Barth waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis (von rechts: Thomas Barth, Alexandra Stabel, Erika und Roland Doll, Sabrina Odelga, Sophie Laukhardt und Michael Paschke).
Insgesamt wurde ein Betrag erwirtschaftet, den die CDU auf € 1.500,00 aufrundete.
Dabei gilt den Winzern, die den Wein spendeten, ein besonderer Dank.
Damit auch jeder Cent an die richtige Stelle fließt, wurde eine regionale Hilfsorganisation ausgewählt, die das Geld sinnvoll einsetzen soll.
Am 06. Januar 2022 kam es zur Scheckübergabe. Holger Schröder, der Chefkoordinator von RPR hilft e. V. (https://www.rpr1.de/rpr-hilft-ev/Spendenaktion) nahm den Scheck im Weingut Posthof von den Vorsitzenden entgegen.